Beeindruckende Ergebnisse am letzten Tag des Jahres 2015:

Silvesterlauf an der Leine (7,7 km):

Sebastain: 32:14 (Platz 9, AK 2.)

Silvester Lauf um den Maschsee (5,8 km):

Maik: 21:17 Minuten (Platz 33, AK 5.) , Frank: 21: 48 (Platz 43, AK 3.), Jonny: 26:30 (Platz 277, AK 2.), Kuno: 33:35 (Platz 812, AK 34.). Tollte Zeiten für die Drei!!!!

Herbstlaufergebnisse:

Rübenlauf Hiddestorf:
21,1 km Maik: 1:25:23 Std., Platz 9, AK 3.
10 km Lars: 39:51 Min., Platz 18, AK 3.
10 km Sebastian: 42:53 Min., Platz 38, AK 8.
Eilenriede-Fünfer (5 km):
Svenja: 23:42 Min., Platz 17, AK 6.
Frank: 18:56 Min., Platz 27, AK 3.
Lars: 19:30 Min., Platz 35, AK 7.
Berlin Marathon:
Sarah: 5:18:08 Std.
Warschau Marathon:
Torsten: 4:11:00
Bremen Halbmarathon:
Alexander: 1:43:59, Platz 581, AK 58.

Mannschaftszeitfahren:

Am 3.10.2015 veranstaltete die Rudergemeinschaft Angaria aus Hannover die 36. Auflage des "Radrennens der Ruderer" rund um den Brelinger Berg. Bei diesem 4er Mannschaftszeitfahren werden 3 Runden á 17 km um den Hausberg der Wedemark gefahren. Gewertet wird die Zielzeit des 3. Fahrers.
Erstmalig starteten auch von uns ein Frauen- und ein Männerteam über die 51 km. Michèle, Svenja, Danni und Monika sowie Sebastian, Reinhard, Uwe und Maik bildeten eine Mannschaft.

Mit etwa 19 Grad und Sonnenschein zeigte der Herbst an diesem Tag seine allerschönste Radfahrseite. Passend zum Sonnenschein entschied sich unser Frauenteam für ein besonderes Radoutfit: Es ging in Neonradkleidung an den Start. Die Vier sahen klasse aus und hebt sich deutlich von den andren Teams ab. Ein tolle Idee und ein echter Eyechatcher! Die erzielten Ergebnisse und Platzierungen sind leider noch nicht veröffentlicht, werde an dieser Stelle aber nachgereicht.
Mehr Infos zur Veranstaltung:
http://www.radrennen.angaria.de

 

 


9. Maschsee Triathlon
Am 05.09.2015 ging es für uns beim Maschsee Triathlon in die letzte Runde der Triathlonsaison 2015. Für den abschließenden Saisonhöhepunkt waren wir alle hoch motiviert. Unser Schwimmtrainer Uwe hatte das Training entsprechend auf eine abschließende Höchstleistung jeder Starterinnen und jeden Starters ausgerichtet. Zusätzlich wurden die zurückliegenden Wochenenden nochmals für intensive Rad und Lauf Kilometer genutzt. Wir gingen mit 13 Aktiven an die Startlinien über die Sprint- und Olympische Distanz und waren alle bestens vorbereitet. Leider spielte das Wetter mit herbstlichen Windböen und starken Regenschauern, zumindest am Nachmittag zur Startzeit der Olympischen Distanz, so gar nicht mit. Insbesondere durch die nasse Radstrecke ging es bei dieser Teildisziplin nicht um neue Bestzeiten sondern um das heile Ankommen. Hier unsere Ergebnisse:

Sprintdistanz (500 – 20 -5):
Sarah: 1:34:01 Platz 98, AK 20. (10:22-48:42-30:42)
Sebastian: 1:07:35 Platz 23, AK 1. (8:40-33:50-21:49)
Uwe: 1:08:25 Platz 32, AK 2. (7:25-34:55-23:02)                                                                                                                Frank: 1:14:44 Platz 74, AK 7. (10:39-39:27-21:08)
Jonny: 1:31:44 Platz 319, AK 6. (13:38-45:23-24:09)

Es kamen 151 Frauen sowie 393 Männer ins Ziel.

Olympische Distanz (1500-42-10):
Michèle: 2:45:01 Platz 10, AK 2. (29:47-1:25:38-45:23)
Svenja: 2:59:57 Platz 34, AK 5. (32:36-1:28:23-55:04)
Daniela: 3:08:49 Platz 41, AK 12. (32:17-1:26:23-1:04:11)
Lars: 2:29:51 Platz 54, AK 11. (29:26-1:14:33-42:26)
Maik: 2:33:56 Platz 76, AK 14. (31:34-1:1538-42:14)
Alexander: 2:53:52 Platz 216, AK. 27 (38:31-1:20:02-48:53)
Torsten: 3:00:21 Platz 258, AK 47. (41:20-1:20:19-52:50)
Kuno: 3:02:27 Platz 268, AK 38. (30:08-1:26:26-1:00:26)

Es kamen 55 Frauen sowie 315 Männer ins Ziel.

Die Zeitmessung beim Maschsee Triathlon ermöglicht auch die Auswertung der Wechselzeiten. Hier mal ein entsprechender Ausschnitt der schnellsten „Eintracht Wechslerinnen und Wechsler: Platz 1. Svenja (3:56 Min.) und Uwe (3:05), Platz 2 Michèle (4:15) und Sebastian (3:18), Platz 3 Sarah (4:17) und Lars (3:30). Auch mal spannend zu sehen was die „vierte Disziplin“ beim Triathlon so ausmacht.

Ein ganz besonderes Dankeschön an unseren Schwimmtrainer Uwe, unseren Vereinsmitgliedern sowie den Familienangehörigen die uns am Streckenrand angefeuert haben. Ihr wart klasse!



Cologne Triathlon
Ebenfalls am 05.09.2015 ging Monika in Köln beim Cologne Triathlon an den Start. Bei der sogenannten CologneSmart-Stecke ging es über eine 700 Meter lange Schwimm-, 26 km lange Rad- sowie 7 km lange Laufstrecke. Hier ihr Ergebnis: 1:14:45 Std. Platz 26, AK 5. (14:28-43:03-40:36). Es starteten 268 Frauen.

3. ICAN Triathlon in Nordhausen – Reinhard startete über seine 2. Mitteldistanz

Nordhausen, 16.08.2015: Die 3. Auflage des ICAN Triathlons startete am Fußes des Harzes im Bundesland Thüringen. Reinhard absolvierte, nach 2014 in Berlin, seine zweite Mitteldistanz (1,9 km – 90 km – 21,1 km). Nach 6 Std. 10 Min. und 20 Sekunden erreichte er das Ziel auf dem beschaulichen Rathausplatz in Nordhausen.Damit siegte Reinhard erneut in seiner Altersklasse! Insgesamt reichte es für Platz 92. Glückwunsch an unseren Präsident – klasse Leistung, über sechs Stunden Sport am Stück!

4. City Triathlon Bremen

Am 9. August 2015 startete Alexander bei der 4. Auflage des Triathlons in Bremen. Für ihn das „Heimspiel des Jahres“. Alexander hat seinen Lebensmittelpunkt mittlerweile nach Bremen verlegt, beibt aber trotzdem unserer Eintracht treu, sehr schön! Alexander wurde über die Olympische Distanz (1 500m – 40 km – 10 km) 104. von 152 Starterinnen und Startern. In seiner Altersklasse reichte es für den 18. Platz.

13. Audi BKK Triathlon Braunschweig

Am Sonntag, den 19.07.2015 starteten Michèle, Kuno und Sebastianin Braunschweig. Der Triathlon ging über die Distanzen 750 m Schwimmen, 23 km Radfahren sowie 5 km Laufen. Die Drei erzielten dabei folgende Ergebnisse: Michèle wurde in 1:27:17 Std. 9. von 49 Starterinnen (AK 2.), Sebastian wurde in 1:18:59 Std. 41. (AK 5.) und Kuno in 1:35:26 Std. 132. (AK 15). Es starteten 175 Männer.

ITU World Triathlon Hamburg

Am Sonntag, den 19.07.2015 gingen Uwe und Alexander in Hamburg beim größten Triathlon der Welt über die Olympische Distanz (1500m – 40 km – 10 km) an den Start. Mitten im Herzen der Stadt an Alster, Elbchaussee und Radhausmarkt gehen jährlich über 10 000 Triathletinnen und Triathleten auf die Strecke. Hier die Ergebnisse der beiden:

Uwe 2:25:18 Std. (24:11, 1:05:42, 47:03), Platz 181 (AK 10.) Alexander 2:55:33 Std. (35:22, 1:17:21, 48:35), Platz 1 632 (AK 185).

Auf der Olympischen Distanz kamen 2 325 Starter in Ziel.

3. Altwarmbüchener Triathlon

Am Sonntag, den 12.07.2015 gingen wir mit elf Sportlerinnen und Sportler an den Start beim 3. Triathlon in Altwarmbüchen. Bei zunächst trockenen Bedingungen konnten wir mit ein bisschen Sonnenschein und angenehmen Temperaturen noch unsere Wechselzone einrichten. Auch beim Schwimmen hatten wir zumindest von oben noch keine Regenschauer. Erst pünktlich zum Wechsel auf die Radstrecke, zumindest bei der Olympischen Distanz, setzte ein Dauerregen ein. Trotz glitschiger Straßen sind wir aber alle gut angekommen. Hier unsere Ergebnisse im Einzelnen:

Olympische Distanz (1500m – 40 km – 10 km):
Svenja: 2:39:12 Platz 8, AK 2. (30:50, 1:17:19, 51:01)
Danni: 2:51:49 Platz 12, AK 2. (32:09, 1:18:07, 1:01:32)

Lars: 2:16:03 Platz 20., AK 7. (27:24, 1:08:58, 39:40)
Sebastian: 2:17:33 Platz 22, AK 8. (30:16, 1:03:17, 43:59)
Reinhard: 2:38:45 Platz 54., AK 1. (35:07, 1:10:20, 53:17)
Kuno: 2:39:11 Platz 55, AK 10. (29:42, 1:14:39, 54:49)

Es starteten insgesamt 16 Frauen und 70 Männer.

Sprintdistanz (750m – 20 km – 5 km):
Monika: 1:21:06 Platz 13, AK 5. (17:50, 39:24, 23:51)
Sarah: 1:31:10 Platz 38, AK 8. (17:29, 45:10, 28:31)

Nils-Hagen: 1:12:03 Platz 20, AK 3. (15:47, 36:32, 19:43)
Frank: 1:18:22 Platz 44, AK 3. (18:56, 39:00, 20:24)
Jonny: 1:38:36 Platz 122, AK 3. (26:20, 49:33, 22:41)

Es starteten insgesamt 56 Frauen und 128 Männer.




12. Gegen den Wind Triathlon in St. Peter-Ording

Am Samstag, den 11.07.2015 startete Maik über die Olympische Distanz in St. Peter-Ording. Während im Vorjahr aufgrund des Wetters das Schwimmen abgesagt werden musste, zeigte sich die Urlaubsregion an der Nordsee in diesem Jahr von der allerschönsten Seite: Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. Maik nutzte das tolle Urlaubsumfeld für eine neue persönliche Bestzeit. Nach 2:18:30 Std. erreichte er das Ziel und wurde 98. (AK 18.) von 214. Startern. Insbesondere die Laufleistung auf den abschließenden 10 km war mit 41:49 Minuten besonders beeindruckend. Glückwunsch, Maik!

Sparkassen Triathlon Carolinensiel - Schwimmen, Radfahren und Laufen an der Nordsee

Nach der Auftaktveranstaltung im Jahr 2014 und der positiven Resonanz startet am 05.07.2015 der 2. Sparkassen Triathlon Carolinensiel. Reinhard ging hier zum 2. Mal über die Sprintdistanz (600 Schwimmen, 20 Rad, 5 Laufen) an den Start. In einer Zeit von 1:25:29 Std. wurde er 85. und in seiner Altersklasse 2. Bereits zum 3. Mal in folge (Limmer, Bad Bodenteich) gehörte Reinhard zu den drei Schnellsten in der Altersklasse M 60. Unsere Anerkennung für die Leistung! 

Münster City Triathlon 2015

Am 28.06.2015 startet Sarah beim 8. Sparda-Münster Citiy-Triathlon über die Sprintdistanz von 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren sowie 5 km Laufen. In einer Zeit von 1:25:39 Std. (11:48, 40:35, 29:27) wurde sie 85. In ihrer Altersklasse belegte Sarah den 35. Platz. Insgesamt kamen bei der Sprintdistanz 123 Frauen ins Ziel.


28.06.2015 Bad Bodenteich - Duathlon

Wir waren drei Mal auf dem Treppen: Svenja gewinnt die Altersklasse W 25, Michèle wird zweite in der Altersklasse W 45 und Reinhard dritter der Altersklasse M 60. Unsere ganz besonderen Glückwünsche für die guten Leistungen!

Sprintdistanz 2,6 Laufen – 30 Rad – 5,2 Laufen:
Svenja: 1:44: 26 Std. (13:32 – 1:03:58 – 26:55) 20. Platz, AK 1.
Sabine: 1:57:39 Std. (15:30 – 1:08:39 – 33:28) 36. Platz, AK 5.
Es starteten 48 Frauen

Bodenteicher-Distanz 5,2 Laufen – 60 Rad – 10,4 Laufen:
Lars: 2:58:25 Std. (20:56 – 1:48:16 – 49:12) 27. Platz, AK 5.
Reinhard: 3:19:27 (28:19 – 1:49:39 – 1:01:28) 76. Platz, AK 3.
Kuno: 3:27:25 Std. (27:32 – 1:57:29 – 1:02:23) 89. Platz, AK 12.
Detlef: 3:36:59 Std. (28:10 – 2:04:33 – 1:04:14) 102. AK 19.

Michele: 3:09:47 (22:20 – 1:57:14 – 49:49) 9. Platz, AK 2.
Danni: 3:50:27 Std. (32:07 – 2:04:29 – 1:13:50) 47. AK 7.

Es starteten 54 Frauen und 125 Männer.

Ergebnisse aller Teilnehmer/innen unter: http://www.triathlon-bad-bodenteich.de/



19. Peiner Triathlon am 21.06.2015

Kuno wird über die Sprintdistanz (500m- 21 km – 5 km) in 1:23:57 Std. 173. von 247 Startern. Das war sein dritter Wettkampf in drei Wochen. Sehr gut!

9. Wasserstadt Triathlon in Limmer

Samstag, 05.06.2015. Die Traithlonsparte des VfL Eintracht Hannovers ist mit 15 Aktiven an der Startlinie des Volks- bzw. Sprinttriathlons über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Das ist Eintracht-Hannover-Teilnehmerweltrekord. So viele waren wir noch nie innerhalb eines Wettkampfs, klasse! Vielen Dank an alle Starterinnen und Starter fpr die Teilnahme und große Anerkennung für die Leistungen.

Hier die Ergebnisse:
Svenja: 1:21:36 Platz 13, AK 6. (0:15:44, 0:43:53, 0:21:58)
Michèle: 1:21:49, Platz 15, AK 2. (0:14:29, 0:47:23, 0:19:55) – inkls. Fahrradreperatur
Sonia: 1:24:01, Platz 22, AK 8. (0:14:43, 0:44:48, 0:24:28)
Daniela: 1:25:15 Platz 24, AK 3. (0:16:46, 0:42:01, 0:26:27)
Monika: 1:25:34 Platz 26, AK 9. (0:16:48, 0:43:51, 0:24:55)

Uwe: 1:09:44 Platz 9, AK 1. (0:12:13, 0:37:08, 0:20:22)
Lars: 1:09:54 Platz 10, AK 2. (0:14:14, 0:37:42, 0:17:57)
Sebastian: 1:10.01 (0:14:58, 0:35:43, 0:19:19)
Maik: 1:10:05 Platz 11 AK 1. (0:14:37, 0:37:42, 0:17:47)
Torben: 1:13:36 Platz 24, AK 6. (0:14:16, 0:40:19, 0:19:00)
Frank: 1:16:38 Platz 47, AK 4. (0:16:36, 0:41:28, 0:18:33)
Marcus: 1:20:49 Platz 76, AK 14. (0:14:37, 0:41:01, 0:25:10)
Reinhard: 1:21:39 Platz 86, AK 3. (0:19:37, 0:38:58, 0:23:03)
Kuno: 1:22:14 Platz 88, AK 9. (0:15:38, 0:43:18, 0:23:18)
Detlef: 1:26:38 Platz 113, AK 17. (0:16:57, 0:43:15, 0:26:02)

Insgesamt starteten 60 Frauen und 149 Männer.

Ein zusätzliches „Danke schön“ an unseren Schwimmtrainer Uwe Rosner der am Streckenrand insbesondere Schwimmleistungen analysiert hat sowie die Unterstützung unserer „Fans“ durch die Anfeuerung.



Sparkassentriathlon in Bokeloh

Am Samstag, den 30.05.2015 starteten Frank und Kuno beim 15. Sparkassentriathlon in Bokeloh über die Sprintdistanz (700 m – 21,2 km und 5,2 km). Die Veranstaltung in Bokeloh zeichnet sich insbesondere durch das Schwimmen im Becken sowie der anspruchsvollen Radstrecke aus. Bereits im ersten Abschnitt auf der Radstrecke geht es in den Ort Bergkirchen – der Name ist Programm!

Für Kuno war es der erste Wettkampf. Insbesondere seine Schwimmleistung war ganz besonders gut. Er benötigte 14:40 Minuten für die 700 Meter im Becken. Eine Klasse Zeit! Besonders vor dem Hintergrund, dass Kuno erst im Oktober 2014 mit dem Schwimmtraining begonnen hatte. Tolle Entwicklung – Glückwunsch!

Hier die Ergebnisse der beiden:
Frank: 1:29:45 Platz 38 (0:17:20, 0:46:17, 26:08)
Kuno: 1:34:59 Platz 56 (0:14:40, 0:51:16, 29:04)

Insgesamt gab es 37 Starterinnen und 79 Starter. 




Saisonauftakt am 10.05.2015 – 26. Hamelner Triathlon

Die Triathlonsaison ist eröffnet! Am Sonntag, den 10.05.2015 starteten Sebastian und Reinhard beim 26. Hamlener Triathlon über 500 m schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km laufen. Bei zunächst bedeckten Himmel und viel Wind ging es los. Zum Glück blieb es aber den Wettkampf über trocken. Hier die Ergebnisse:

Sebastian: 1:13:44 Platz 115., AK 19. (0:10:31, 0:40:47, 0:22:25)
Reinhard: 1:20:17 Platz 196, AK 6. (0:11:38, 0:41:53, 0:26:45)

Insgesamt starteten 313 Männer.


Ergebnisse 2015 - Laufveranstaltungen:

26.04.2015 Hamburg-Marathon

Bei Regen und etwa 10 Grad startete Sarah beim 30. Stadtmarathon in Hamburg. Nach 5:00:09 Std. erreichte sie das Ziel und wurde 2 960. von 3 335 Frauen. In ihrer Altersklasse belegte Sarah den 340. Platz. Glückwunsch zu dem Ergebnis und dem Durchhalten.

19.04.2015 Hannover-Marathon

1 – 6 – 4 das war unsere Beteiligung am Marathon, Halbmarathon und den 10 km Läufen. Es hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht über die abgesperrten Straßen Hannovers zu laufen. Ein großes Lob an die vielen Zuschauer. Die Stimmung an der Strecke war aus Sicht der Läuferinnen und Läufer beeindruckend. Vielen Dank für das Anfeuern! Hier unsere Ergebnisse:

Marathon:
Detlef: 4:42:46 Platz 1351 von 1488, Altersklasse (AK) 232.

Halbmarathon:

Monika: 1:55:11 Platz 400 von 1974, AK 118.
Michèle: 1:35:16 Platz 25 von 1974, AK 7.
Mike: 1:30:01 Platz 194 von 4398, AK 38.
Lars: 1:29:09 Platz 146 von 4398, AK 23.
Alexander: 1:40:02 Platz 685 von 4398, AK 86.
Reinhard: 1:57:29 Platz 2568 von 4398, AK 62.

10 km:

Sarah: .:57:17 Platz 334 von 1475, AK 101.
Daniela: 1:04:58 Platz 882 von 1475, AK 149.
Kuno: 0:55:06 Platz 900 von 1889, AK 79.
Florim: 1:03:57 Platz 1889 von , AK 296.

Unsere große Anerkennung zum einen an Michèle. Sie hat mit einem tollen Lauf den 25. Platz bei den Frauen belegt. Tolles Ergebnis! Außerdem hat Detlef seinen ersten Marathon erfolgreich absolviert. Glückwunsch!



08.03.2015 – Celler Wasalauf
Bei strahlenden Sonnenschein, gefühlten 20 Grad und in einer idyllischen Stadt gingen wir mit sieben Aktiven  auf die 10, 15 oder 20 km Laufstrecke. Hier unsere Ergebnisse:
10 km:
Daniela 1:09:43 Platz 412, AK 95,
Kuno 1:01:17 Platz 980, AK 191
15 km:
Sebastian 1:06:02 Platz 41, AK 10
Reinhard 1:21:28 Platz 165, AK 16
20 km:
Michele 1:31:49 Platz 8, AK 1
Maik 1:26:18 Platz 40, AK 11
Detlef 2:08:26 Platz 320, AK 87

21.02.2015 – 45. Eilenriede-Waldlauf
Am Samstag, den 21.02.2015 starteten wir zu Dritt beim 45. Eilenriede-Waldlauf über die 8 km Strecke. Das „Heimspiel“ diente als schnelle, intensive Trainingseinheit. Wir waren gespannt wofür die Ausdauer reichen wird. In den letzten Monaten hatten wir überwiegend langsame und langen Läufe auf dem Trainingsplan. Hier unsere Ergebnisse:
Maik: 30:55 Min., Platz 6, Altersklasse (AK) 1.
Lars: 31:34 Min., Platz 8, AK 2.
Kuno: 47:25 Min., Platz 40, AK 3.
In der Mannschaftswertung kamen die Drei auf den 2. Gesamtplatz, Glückwunsch!
Das Fazit: Hat Spaß gemacht und es lief besser als erwartet. Lediglich Kuno haderte ein wenig mit sich. Schuld war seine „Zählleistung“. Bei den acht zu laufenden Runden hat er für einen kurzen Moment nicht aufgepasst und war sich mit der gelaufenen Rundenanzahl unsicher. Vorsorglich hing Kuno eine „Zusatzrunde“ dran. Wie sich raus stellte war das dann sein 9. Kilometer. Macht nichts, somit mehr trainiert als die Anderen!